Spieletest: 911 Operator Deluxe Edition NSW

Screenshot Screenshot Screenshot

Weitere Infos

Releasedate:
1. Mai 2020

USK 16 Pro Controller unterstützt MyNintendo nicht kein amiibosupport

Mögliche Spielmodi: Handheld-,TV-,Tischmodus

Anzahl der Spieler: 1

Leser-Meinungen: Noch keine

Specials: keine

Plus / Minus

Positiv:
Kluges Ressourcenmanagement
Verschiedene Einsatzcharaktere
Unterschiedliche Modi, DLC und Einsatzszenarien
Negativ:
Fehlender Touchscreen
Begrenzung durch Gameplaymöglichkeiten

Du bist die Einsatzzentrale

Im Einsatzsimulator 911 Operator werden wir zur wichtigsten Person, wenn es darum geht, brenzliche Notrufe zu koordinieren und die richtigen Einsatzkräfte und Ressourcen zur rechten Zeit an den richtigen Ort zu schicken.

Die Point & Click Simulation funktioniert dabei folgendermaßen: Wann immer ein Notruf in der Leitstelle eingeht, müssen wir entscheiden, unter Berücksichtigung der geschilderten Umstände und des Einsatzortes, welche Spezialkräfte wir benötigten und umgehend zur Lösung des Notfalls entsenden.

Entscheidungen mit Blaulicht

Dabei Entscheiden wir in Big Apple darüber, welche Einsatzkräfteteams – Polizei, Feuerwehr, Ärzte – mit welchen Fahrzeugen – z.B. dem Fahrrad, dem Quad, dem Krankenwagen – ausrücken sollen. Besonders relevant ist dabei die strategische Komponente. Dadurch, dass wir nicht nur das Einsatzteam in seiner Konfiguration wählen können, sondern auch entscheiden, welche Einzelpersonen am Einsatz beteiligt werden, können wir uns die Spezialfähigkeiten der einzelnen Notretter zu Nutze machen. So verfügt ein Police Officer beispielsweise über verbesserte Fahrfähigkeiten, eine Rettungssanitäterin hingegen über ausgeprägte Fähigkeiten bei der Versorgung mittels erster Hilfe. Feuerwehrleute hingegen sind etwa durch unterschiedliche Grade an technischen Fähigkeiten einsetzbar und können so ganz unterschiedlich den Einsatz voranbringen.

Vielseitige Retterqualitäten

Wie bedeutsam das gute Ressourcenmanagement ist, zeigt sich bei der Zusammensetzung des Einsatzteams. Da man jeweils nur eine definierte Anzahl an verwendbaren Ressourcen hat, muss man hier gut planen. Insbesondere dann, wenn verschiedene Vorfälle gleichzeitig auftreten und man die Notrufe priorisieren muss. Hier ist dem Spieler ein Set an Möglichkeiten gegeben. Wir können die Sprachanrufe mit vordefinierten Antworten und Fragen beantworten und so mehr Informationen zur Situation erhalten, was uns die Entscheidung erleichtert. Natürlich gibt es Einsatzfälle die leichter fallen als andere. Eine zu rettende Katze, Scherzanrufe oder auch Bandenkriminalität und -auseinandersetzungen gehören dabei zum Repertoire des Spiels.

Dynamik von Grafik- & Sounddesign

Dadurch, dass sich das gesamte Spiel im Wesentlichen auf einer Map und dem Ressourceninterface abspielt, so wie es ein Einsatzleiter sehen könnte, ist die Grafikintensität hier überschaubar. Durchaus klug setzt das Spiel Licht, Erinnerungs- und Popup-Effekte ein. Auch haptisches Feedback beim Nutzen des Cursors erhalten wir, das gefiel uns im Test sehr gut. Spielmodi der Wahl

In 911 Operator können wir uns innerhalb des Story Modus und dem freien Spiel bewegen. Dabei verfügen wir über verschiedene Szenarien, die durchgespielt werden, genauso wie unterschiedliche Städte, die in ihrer Population und Charakteristik variieren. Extremszenarien wie Naturkatastrophen und Terrorangriffe sind ebenfalls implementiert und können interessante Einblicke in die Bewältigung einer Ausnahmesituation liefern.

Fazit

Das Spiel schafft es, einen anderen Blick auf die Simulations-Szene zu werfen. Wir werden durch ein Ressourcenmanagement und verschiedene Szenarien mit der Einsatzgestaltung von Notrufen vertraut und kommen dadurch so manches Mal ins Schwitzen. Trotz des sehr koordinationsorientierten Ansatzes des Spiels, schafft es dieses leider nicht, die Portierung von anderen Konsolen um eine Touch-Funktionalität zu erweitern, was die Immersion als Einsatzleiter durchaus verstärkt hätte.

Grafik
7
Sound
7.5
Gesamt
7

verfasst von „ Maik“

Diesen Artikel teilen:

Vielen Dank an die Firma SONKA für die Bereitstellung des Testmusters.
Letzte Aktualisierung: 13.Mai.2020 - 16:35 Uhr