Nintendofans.de aktuell Archiv

Lieferengpass neigt sich dem Ende zu

In den letzten Monaten waren Nintendo Switch-Konsolen nicht besonders einfach zu bekommen. Die durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Versorgungsengpässe haben dazu geführt, dass die Lagerbestände weltweit konstant niedrig geblieben sind. Bereits im Februar wurde vor Lieferproblemen gewarnt, aber es sieht so aus, als würden sich die Dinge endlich zum Besseren wenden.

Ein neuer Bericht des japanischen Outlets CareerConnection stellt fest, dass sich Nintendo fast vollständig von seinen Lieferproblemen erholt hat. Dies bedeutet, dass die Produktion neuer Switch-Konsolen fast wieder zu 100% ausgelastet ist, obwohl die Nachfrage nach neuen Systemen derzeit immer noch die Lagerbestände in den Filialen überwiegt.

Ein Nintendo-Sprecher hat CareerConnection mitgeteilt, dass die Produktion "wieder normal" wird, konnte jedoch keine konkrete Antwort darauf geben, wann die Lagerbestände wieder mit der Nachfrage Schritt halten werden.

Seit Beginn der Engpässe haben einige Einzelhändler die Situation ausgenutzt, indem sie den Preis der Konsole erhöht haben. Wenn sich die Produktion wieder normalisiert, werden in den kommenden Wochen und Monaten hoffentlich immer mehr Lagerbestände auf der ganzen Welt auftauchen, was den überhöhten Preisen ein Ende setzt.


Finde ich interessant! (0) - Quelle: Nintendolife
Daniel @23.Juni.2020 - 13:10 Uhr - Weitersagen: Facebook Twitter

Leser-Kommentare:

Zu dieser Nachricht sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hinweis: Da die Leser-Kommentare in Echtzeit abgegeben werden können, ist uns eine unmittelbare Beitrags-Kontrolle technisch nicht möglich. Du hast unpassende oder doppelte Leser-Kommentare gefunden? Schicke uns eine wir kümmern uns darum!

Kommentar hinzufügen

Gast Mit welchem Konsolenhersteller befasst sich unsere Seite?

Hinweis: Um Missbrauch vorzubeugen, wird Bei der Abgabe von Kommentaren als Gast Deine IP-Adresse zusammen mit Deinem Posting veröffentlicht.