Wertentwicklung der NES Spiele

Diskussionen rund ums NES und die Welt der Videospiele.

Moderatoren: Seppatoni, Yamato

Antworten
steffen22
Beiträge: 1
Registriert: Fr Jan 31, 2014 11:34

Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von steffen22 » Fr Jan 31, 2014 11:40

Ich war damals, in den 80ern, begeisterteter NES Spieler und habe die Komnsole vor ein paar Tagen mal wieder rausgekramt. Als ich mich bei ebay nach den einigen Spielen umschauen wollte, die ich damals nicht hatte, war ich über einige Preise doch arg erstaunt.
Die Spiele, die ich so habe, liegen allerdings eher im unteren Preisbereich.
Was mich interessieren würde: Wie seht ihr so generell die Entwicklung der Preise? Denkt ihr, dass Spiele wie z.B. Mega Man 1 oder 5, die im Moment bei rund 100 € liegen, weiter steigen?
Oder ob günstigere Spiele wie Startropics, Metroid auch noch stark etc im Wert steigen?

Goggson
Beiträge: 260
Registriert: Sa Aug 26, 2006 11:12

Re: Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von Goggson » So Feb 02, 2014 09:38

Ist wie bei allem auf dem freien Markt - steigt die Nachfrage, steigt der Preis!

Benutzeravatar
Seppatoni
Stv. der Top 5
Beiträge: 28159
Registriert: Fr Mär 21, 2003 15:15
Nintendo Network ID: Seppatoni
3DS Freundescode: 5327-0890-2151
Wohnort: Espenmoos Anmeldedatum: 29.11.2001
Kontaktdaten:

Re: Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von Seppatoni » Do Feb 06, 2014 15:03

steffen22 hat geschrieben: Was mich interessieren würde: Wie seht ihr so generell die Entwicklung der Preise?
Völlig bekloppt und absurd. Irgendwie fühlt sich heute jeder als Sammler und jeder will daraus irgend einen Profit schlagen und verkauft Spiele für völlig überrissene Preise. Und das schlimme ist: Die Leute zahlen die Preise auch!

Ich habe vor fast 15 Jahren, als Ebay noch relativ frisch war und meine Liebe zum NES dank Emulatoren wieder aufflammte, auch begonnen, NES-Spiele zu sammeln. Dies vor allem deshalb, weil ich damit Erinnerungen an meine Kindheit verband und mir die Spiele bis heute extrem viel Spass machen. Aber als im Laufe der Zeit die ganzen „Sammler“, Händler und Abzocker entdeckten, dass dort Kohle zu machen ist, nahm das ganze völlig absurde Ausmasse an und die Freude am Sammeln erstickte bei mir innert kurzer Zeit.

Heutzutage will jeder NES-Spiele kaufen, möglichst komplett, gut erhalten, aber wirklich damit spielen scheint niemand mehr zu wollen. Aus meiner Sicht ist dies äusserst Schade, denn die Spiele gehören imo in die Hände von Zockern. Man sieht die Entwicklung ja auch hier im Forum: Es wird nur noch über Preise, Seltenheit, etc. diskutiert, aber die Spiele und deren Inhalt selber spielen dabei absolut keine Rolle mehr.

Die ganze Entwicklung ist in meinen Augen äusserst schade und lässt mein Zockerherz bluten. ;(
Bild

Bild

burn_arm
Beiträge: 237
Registriert: Do Mär 22, 2012 15:24
Wohnort: österreich freistadt

Re: Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von burn_arm » Do Feb 06, 2014 17:06

Das Problem dabei ist das ich das Leute wie ich die sehrwohl noch zocken sich das Hobby "zocken" einfach nicht leisten können ohne mit Spielen die man doppelt hat einen Gewinn zu machen. Es fängt klein an, beim Einstieg ist man gleich mal bei €200-300. Da sind die ekauften Spiele überschaubar. Wenn man nicht bereits vor Jahren angefangen hat bzw sehr viel verdient ist es schwer eine Sammlung aufzubauen, ich glaube ösi weis wovon ich rede. Bei meinen bisjetzt teuersten Einkauf (finstones 2 €450) hätte ich warscheinlich nie gekauft wenn ich mint vorher bereits etwas dazuverdient hätte, und ich muss sagen es ist wirklich ein sehr gutes Spiel.

moldaa
Beiträge: 45
Registriert: Fr Feb 22, 2013 07:54

Re: Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von moldaa » Fr Feb 07, 2014 11:32

Aus meiner Sicht sieht das so aus:

Ich sammel seit etwa über 2 Jahren NES Spiele. Die Preise waren also schon ziemlich hoch und ich habe selbst ein Vermögen dafür ausgegeben. Wenn ich Spiele im Paket teuer kaufe, versuche ich natürlich die doppelten dann für das selbe Geld zu verkloppen, sonst verschenke ich diese ja... Wobei ich viele bei eBay reinsetze, da steigen die ja sowieso ins unermessliche.. Und das mache ich nicht um Profit daraus zu schlagen, meine eigenen Spiele werde ich niemals verkaufen, auch nicht wenn die Preise um das 10 Fache steigen. Und genau das tun jetzt viele Sammler bei eBay, und zwar die von der alten Schule... Schon der vierte bietet innerhalb kürzester Zeit seine Sammlung schön einzeln bei eBay an, um möglichst viel Geld dafür zu bekommen...
Mir selbst geht es auch um Emotionen der tollen alten Grafik und dem Sound der sich von früher irgendwie eingebrannt hat (obwohl ich eher Amiga Spieler war...), auch über 700 alte Spielezeitschriften bis 1995 besitze ich, weil es mich an die gute alte (Internetfreie) Zeit erinnert und verlange nur die Preise die ich selbst auch dafür bezahle. Die Preise haben sich nunmal nach oben entwickelt! Aber deshalb würde ich nicht jedem Sammler Profitgier unterstellen.. Aber die Frage nach der Entwicklung der Preise ist echt absurd und zielt wohl auf eine Spekulation zur Wertanlage ab? Ich empfehle solchen Leuten den Gang an die Börse, da kann man wild spekulieren und um einiges mehr verdienen.

NiceLukeDE
Beiträge: 268
Registriert: Fr Sep 13, 2013 19:33

Re: Wertentwicklung der NES Spiele

Beitrag von NiceLukeDE » Di Mai 13, 2014 17:42

Ich hasse mittlerweile auch das Wort "Rarität" :angry:
Bei so vielen Anzeigen und Auktionen lese ich Titel wie: "Super Mario Bros. - sehr seltene Rarität" und dann mit einem Startpreis von 30-40 Euro :angry:

Antworten