Spieletest: Zombie Army Trilogy NSW

Screenshot Screenshot Screenshot

Weitere Infos

Releasedate:
31. März 2020

USK 18 Online spielbar Pro Controller unterstützt MyNintendo nicht kein amiibosupport

Mögliche Spielmodi: Handheld-,TV-,Tischmodus

Anzahl der Spieler: 1-4

Leser-Meinungen: Noch keine

Specials: keine

Plus / Minus

Positiv:
stimmungsvolle Atmosphäre
Horde-Modus
alternative Bewegungssteuerung
ungeschnittene Version
Negativ:
lineares Leveldesign
Solospiel etwas öde

Zombie Army Trilogie erschien bereits vor fünf Jahren für andere Konsolen. Nun hat das Spiel auch den Weg auf die Nintendo Switch gefunden. Ob das Endzeit-Game auch in diesen Tagen noch zu überzeugen vermag, erfahrt ihr im folgenden Test.

Weltkrieg mal anders...

Inhaltlich ist das Spiel im zweiten Weltkrieg angesiedelt. Kurz vor der drohenden Niederlage durch die Alliierten Streitkräfte beschwört Adolf Hitler eine Armee aus Untoten. Dies sollte sein letzter Trumpf im Ärmel sein. Deutschland wird von Zombies überrant. Doch es gibt da eine Gruppe, die sich ihnen in den Weg stellt.

Inhaltlich bietet das Spiel drei Kapitel mit jeweils 5 Missionen. Ihr könnt euch somit über einen Spielespaß von gut 15 bis 17 Stunden freuen. Die Umsetzung erinnert teilweise an Horrorklassiker der späten siebziger und achtziger Jahre. Schreckmomente, Musik aus dem Synthesizer und dumpfe Bässe sorgen für eine tolle Atmosphäre.

Gameplay

Am Gameplay hat sich zu den anderen Versionen nicht viel geändert. Noch immer könnt ihr online mit bis zu vier Spielern gegen die Untoten antreten. Auch Solo-Missionen sind möglich. So könnt ihr auch alleine versuchen, euch den Weg durch das Weltkrieg-Szenario zu kämpfen. Das Spiel erinnert sehr an Left 4 Dead. Alleine ist es toll, aber der Spielespaß ist mit Freunden natürlich um so größer. Um Online spielen zu können, ist eine Mitgliedschaft bei Nintendo Switch Online nötig. Ihr könnt das Game aber auch im lokalen Modus zocken. Auf der Switch gibt es nun auch einen Hordemodus, der auch im Multiplayer großen Spaß ins Wohnzimmer bringt.

Die Spielewelt ist ziemlich linear aufgebaut und der Weg Großteils vorgegeben. Ihr könnt zwar hin- und wieder Häuser betreten, aber auch hier hat man wenig Freiraum. Vorwiegend geht es ums Herumballern, mit nur wenigen Atempausen. Aber es ist immer für genügend Munitionsnachschub in Form von Kisten gesorgt. Außerdem könnt ihr getötete Zombies untersuchen, die euch immer wieder etwas hinterlassen. Durch unterschiedlichste Waffen ist sicherlich für jeden Spielstil etwas dabei. Großen Spaß macht natürlich das Snipern, da die Killcam wirklich tolle Effekte liefert. Für eine Reihe von Abschüssen gibt es einen Kombozähler und am Ende eines Kapitels könnt ihr euch eure erreichte Punktezahl ansehen.

Die Technik

Zu Beginn ist wichtig zu erwähnen, dass es sich bei der Switch-Version um eine komplett ungeschnittene Fassung handelt. Bisher war es nämlich nicht so. Aber wie wir wissen, hat sich hier in Deutschland in den letzten Jahren so einiges getan. Ansonsten wurde alles perfekt auf Nintendos Konsole portiert, egal ob es sich um den „Storymodus“ mit seinen drei Kapiteln oder den Horde-Modus handelt. Alles läuft flüssig und sauber, die Steuerung funktioniert einwandfrei. Gerade hier habt ihr die Möglichkeit klassisch zu steuern oder alternativ die Bewegungssteuerung zu nutzen. Optisch gibt es sicherlich besseres, Zombie Army Trilogie macht aber dennoch einen soliden Eindruck.

Fazit

Mittlerweile werden zwar viele „alte“ Spiele auf die Switch portiert, aber Zombie Army Trilogie ist ein weiteres, wo die Umsetzung großartig geklappt hat. Zwar gibt es das Game bereits fünf Jahre für andere Konsolen, aber dennoch macht es immer noch großen Spaß faschistischen Zombies die Rübe wegzuballern. Das Spiel lebt von seinen Multiplayer-Elementen und macht gemeinsam erst so richtig Bock. Neben dem Online-Multiplayer lässt sich die Zombieapokalypse auch im lokalen Modus zocken. Die Switch liefert eine komplett ungeschnittene Fassung, was zwar an der Geschichte nichts ändert, aber die Atmosphäre doch gewaltig nach oben schraubt. Wer also Lust auf Action, Ballern und Zombies hat, der wird mit Zombie Army Trilogy etliche Stunden Freude haben.

Grafik
7
Sound
7.5
Multiplayer
8
Gesamt
7

verfasst von „Ulrich“

Diesen Artikel teilen:

Vielen Dank an die Firma RebellionInteract für die Bereitstellung des Testmusters.
Letzte Aktualisierung: 06.April.2020 - 09:14 Uhr