Nintendo Wii - Spiele

Zurück zur Übersicht

Boom Blox WII

System: WII Entwickler: Electronic Arts Publisher: Electronic Arts Genre: Puzzlespiel Release: Mai 2008
Diesen Titel bei Amazon.de bestellen

Leser-Kommentare:

Durchschnittswertung: 8.5 / 10

Leser-Test zu diesem Titel hinzufügen

Verfasst am: 13.04.2009 - 15:40

Das Spiel macht Spaß. ;-)
Sowohl in den sehr vielen Einzelspielermissionen als auch zu bis zu 4 Personen im Multiplayer.
Was will man mehr und das für unter 10 Euro. :-)

Wertung: 8 / 10

Verfasst am: 24.02.2009 - 01:42

Noch niemand hat diesen Ausnahme-Titel bewertet? Da mache ich doch gerne den Anfang ^^

Zunächst... Boom Blox gabs die Tage für knapp 9 Euro bei Amazon. Was war also naheliegender, als auf das Geflüster um das Potential dieses Titels zu hören und direkt zuzugreifen? Zumal die Softwarelage auf der Wii im Moment eher bescheiden ist und meine Finger schon lange nichts mehr zum Fuchteln hatten.

Um was geht es bei dem Spiel?
Es handelt sich - grob gesagt - um ein Bauklötzchen-Strategiespiel, das von den Vorzügen der WiiMote ausgiebig, aber leider nicht bis zur letzten Konsequenz ausreichend Gebrauch macht. Die meisten der laut Verpackung über 300 Level (ich habe sie nicht selbst gezählt) bestehen aus einem quadratischen Areal, in dessen Mitte ein Gebilde aus verschiedenen Klötzchen thront. Dieses gilt es mit - je nach Level unterschiedlichen - Bällen, Greifwerkzeugen und Schusswaffen nach bestimmten Regeln zu Fall zu bringen. Mal müssen aufliegende Edelsteine gen Boden geschleudert, Punkte- von Strafblöcken getrennt oder Holzbalken herausgezogen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Anzahl der Würfe oder das Zeitlimit nicht überschritten wird, die Babykühe (!!) nicht vom Podest fallen oder eine Punktegrenze erreicht wird. Unterteilt werden die persönlichen Erfolge dann in Gold, Silber und Bronze. Wer nicht wenigstens Letzteres erreicht, muss sich wohl oder übel nochmal am letzten Level versuchen.

Ist das alles?
Wie man's nimmt! Die Level verteilen sich auf verschiedene Spielmodi: Angefangen vom kurzen Tutorial mit 7 Leveln über ein nach Aufgabentyp kategorisiertes und stets schwieriger werdendes Level-Abgrasen bis hin zu einem Abenteuermodus mit originell gestalteten Charakteren, Zwischensequenzen und - zum Teil interessanten - Kampf-Strategie-Leveln erstreckt sich das Spektrum möglicher Variationen der Gameplaymechanik auf das Maximum! Und hat man all das mindestens mit Bronze gemeistert, warten sogar verschiedene Experten-Modi, die ihren Schwierigkeitsgrad - und damit die Notwendigkeit ein Level zu wiederholen - teilweise hart an die Grenze des Erträglichen treiben. Und ich finde: Genau so muss ein heutiges Spiel sein! Einsteigerfreundlich für Neulinge und fordernd für alteingesessene Spieler.

Geht das nur alleine?
Aber nein! Wie es sich gehört lässt sich das Spiel mit bis zu 4 Leuten spielen. Entweder gegeneinander oder auch im Koop-Modus (was ich noch nicht getestet habe). Und selbst wenn man nur eine WiiMote zur Hand hat, so kann diese im Vierspielermodus herumgereicht werden. Hat man zwei WiiMotes, so können sich Spieler 1 und 2 sowie Spieler 3 und 4 je eine WiiMote teilen. Die Spieler-Mote-Belegung ist frei konfigurierbar. Ein großer Pluspunkt im Mehrspielermodus ist sicherlich die Vielzahl verfügbarer Levels in allen aus dem Einspielermodus bekannten Gameplayvarianten. Negativ könnte man den recht hohen Glücksfaktor anrechnen, denn wenn man beginnt an einer bestimmten Stelle ein Loch in den Klötzchenturm zu schlagen, so kann man sich sicher sein, dass die anderen dieses Loch als Vorlage für ihre eigenen Triumph verwenden werden. Wer also am Ende den Turm zum Einsturz bringt ist weniger eine Frage des taktischen Geschicks als viel mehr der Frage, zu welchem Zeitpunkt man an der Reihe ist. Das trifft allerdings nicht auf alle Spielvarianten zu und schmälert in einer ausgelassen Runde auch keinesfalls den eigentlichen Spielspaß. Man muss es einfach ausprobiert haben.

Wie sieht das Spiel aus?
Zweckmäßig. Ein wenig Anti-Aliasing hätte Spiel nicht geschadet, denn die Klötzchen zeigen - im falschen Licht betrachtet - recht üble Kanten. Man erkennt allerdings jederzeit sämtliche relevanten Details des Spielgeschehens. Außerdem wurde auf eine nette, kindgerechte und amüsante Hintergrundwelt Wert gelegt, die nicht nur aus vielen verschiedenen Settings, sondern auch aus den Charakteren des Abenteuermodus besteht (und die man sogar mit dem Ball abschießen kann).

Hört es sich wenigstens gut an?
Die Musik kommt noch bescheidener daher als die eher zweckmäßige Grafik. Die Titel wiederholen sich sehr oft, sind sehr unauffällig und auch keine Ohrwürmer. Interessanter sind die Stimmen der herumstehenden Figuren. Wobei auch dieser Geräusche sehr bald ihren Witz verlieren. Aber seien wir mal ehrlich: Tetris hatte zwar einen deutlich einprägsameren Sound, doch darauf geht man in einem solchen Spiel eher weniger Wert.

Gibt es auch Kritik?
Absolut, denn es ist nicht alles Gold was glänzt. Die Steuerung ist auf genau 2 Dinge ausgerichtet: Das Zielen und - meistens - das Ausholen mit der WiiMote. Zunächst wird festgelegt wohin man werfen möchte, anschließend wird die Mote wie bei einer Wurfbewegung geschwungen. Diese beiden Gameplayelemente werden - wo sie denn Sinn machen - auf alle Destruktionswerkzeuge angewendet, ohne im Speziellen optimiert worden zu sein. Eigentlich wäre das nicht so schlimm, gäbe es nicht das Greifen-Werkzeug, das beim Zielen und (!!) Herausziehen der Steine lediglich vom Pointer der WiiMote Gebrauch macht. Die Tiefenerkennung der Mote wird nicht genutzt. Dadurch ist es zwar kein Problem, einen Stein nach links/rechts zu bewegen... ein Herausziehen nach vorne oder hinten ist aber nur möglich, wenn man die WiiMote nach unten bewegt. Dadurch verrutschen angrenzende Steine sehr oft, was diese Bewegung eigentlich disqualifiziert. Schade, zumal die WiiMote über Tiefenerkennung verfügt.

Ist das alles?
Nein, denn es gibt Gameplayelemente, die man besser weggelassen hätte. Dazu gehören die Level mit Schusswaffen, die auf einer Kirmes besser aufgehoben wären. Das Zielen funktioniert nicht immer hundertprozentig und selbst kleine Fehler führen oft dazu, dass man wohl oder übel wieder von vorne beginnen muss. Scheinbar wollte man das Spielprinzip durch eingängigen Partyspaß ergänzen, um voll im Trend der eher grenzwertigen "Casual"-Schiene mitschwimmen zu können. Dabei hat das Spiel diese Entgleisung überhaupt nicht nötig, da der Spagat zwischen den Forderungen eines Neulings und eines Profis voll gelungen ist.

Was bleibt noch zu sagen?
Es gibt einen Level-Editor, mit dem man sich eigene Level bauen kann. Diese kann man dann mit anderen Leuten über das Internet teilen. Ob und wie das funktioniert habe ich allerdings noch nicht getestet, da der Editor ein wenig Lernzeit benötigt (logisch). Die vielen verschiedenen Bauelemente werden übrigens im Verlauf des Spiels den Leistungen des Spielers entsprechend freigeschaltet. Wer also ein Freund selbst erstellter Level ist (LBP lässt grüßen), den wird der Einspielermodus zusätzlich motivieren.

Ist jetzt bald mal Schluss?
Jaja... ich hör ja schon auf! Ein kleines Fazit muss aber noch sein: Wir haben hier ein sehr originelles, auf die Vorzüge der Wii ausgerichtetes Spiel für alle Zielgruppen, das nicht nur im Einspieler-, sondern auch im Mehrspielermodus überzeugen kann. Grafik und Sound sind zwar zweckmäßig und die Steuerung ist nicht überall hundertprozentig ausgereift, doch das hindert mich nicht daran dem Spiel satte 9/10 Punkte zu geben.

Kann ich jetzt endlich zocken?
Ich würde sogar dringend dazu raten! Und wem das Spiel gefällt, der darf sich schon auf den Nachfolger freuen: "Boom Blox: Bash Party" hat zwar einen aus mehreren Gründen beängstigenden Namen, sollte aber von jedem Fan des Erstlings im Auge behalten werden.

Wertung: 9 / 10

Hinweis: Da die Game List in Echtzeit betrieben wird, ist uns eine unmittelbare Beitrags-Kontrolle technisch nicht möglich. Du hast unpassende oder doppelte Leser-Kommentare gefunden? Schicke uns eine wir kümmern uns darum!

Personal Game Lists:

Dieses Spiel ist in den Spielesammlungen folgender User vorhanden:

Admiral Adonis, Altbierfreund, Barry the Scary, BlueMunK, Calmundd, Dante, Daswadan, Doony, Fabbl, Imoto, Langinger, Linse, Meph, NGamer1, Nene, Nimmerlandjunge, OldMacMario, Pit, Playgirl6984, Schmidt-Dudley, She-Ra, Southkenny, Super Mario Brother, Thomas_Billstein, Tropicallo, VirtualBoy, Wintendo, bachelor85, carlito B, cenobite, funderos, goelzinho, megamanfreak1980, mike297, mytha, pherin

Diesen Titel zu Deiner Sammlung hinzufügen

News-Berichterstattung:

EA beendet Online-Service bestimmter Spiele
Vom 21 März 2012 - 09:57 Uhr

WiiMeet Summer Games auf die gamescom
Vom 08 August 2009 - 12:09 Uhr

EA eröffnet die BOOM BLOX Smash Party für die Wii
Vom 28 Mai 2009 - 20:25 Uhr

Neue Spiele am Donnerstag
Vom 28 Mai 2009 - 00:01 Uhr

TV Werbung zu Boom Blox Bash Party
Vom 19 Mai 2009 - 23:25 Uhr

Video-Interview zu Boom Blox Bash Party
Vom 01 April 2009 - 22:25 Uhr

Debüt Trailer zu Boom Blox Bash Party
Vom 07 März 2009 - 11:25 Uhr

Top 30 der EDGE
Vom 17 Dezember 2008 - 00:00 Uhr

Großbritannien: Software-Verkaufscharts
Vom 09 Juni 2008 - 23:33 Uhr

Neue Wertungen der EDGE
Vom 31 Mai 2008 - 23:19 Uhr

Software-Verkaufscharts aus Großbritannien
Vom 19 Mai 2008 - 23:30 Uhr

Neue Spiele am Donnerstag
Vom 08 Mai 2008 - 00:01 Uhr