Nintendo GameCube - Spiele

Zurück zur Übersicht

Enter the Matrix NGC

System: NGC Entwickler: Shiny Publisher: Atari Genre: Action Release: Mai 2003
Jugendfreigabe in Deutschland ab 16 Jahren (ohne Gewähr)
Diesen Titel bei Amazon.de bestellen

Screenshots

Screenshot Screenshot Screenshot

Nintendofans.de schreibt:

Wertung: 7.5 / 10
Fazit: Enter the Matrix ist ein gutes Action-Spiel, dass für Fans der Filmtrilogie durch tolle Präsentation und die vielen Goodies sicher einiges zu bieten hat. Durch die viel zu kurze Spiellänge und die nur mittelprächtige Grafik ist der Titel allerdings weit weg von der "Revolution der Videospiele", wie er im Vorfeld oft angepriesen wurde.

Den kompletten Test lesen

Leser-Kommentare:

Durchschnittswertung: 5.3 / 10

Leser-Test zu diesem Titel hinzufügen

Verfasst am: 12.10.2017 - 14:27

Ich erwache auch morgens immer vollgeschleimt. Trotzdem kein gutes Spiel.

Wertung: 1 / 10

Verfasst am: 17.03.2004 - 20:53

Sound ist gut, Grafik dafür weniger. Die Texturen sehen einfach nicht gut aus. Dafür ist der Kampfmodus gelungen, der Bullet-Time- Efeckt ist ordentlich.

Wertung: 8 / 10

Verfasst am: 17.05.2003 - 10:46

so, nachdem ich lange hin- und her-überlegt hab, hab ich mir das game jetzt doch geholt...schließlich will ich ja selber überprüfen was an dem hype so dran ist.
abgesehen davon gabs das spiel bei uns im saturn für 40€...da hab ichs dann doch mitgenommen

meine ersten eindrücke:

das spiel, inklusive menüs, ist sehr im matrix-style gehalten und auch überzeugend.
gleich zu beginn des spiels kommen einige filmsequenzen, die in dvd-qualität in originalsprache ablaufen, wahlweise mit deutschen untertiteln.
die story wird in filmsequenzen, rendersequenzen und in-game-sequenzen erzählt, wie ich bis jetzt so mitbekommen habe.

zur grafik: ich würde mich auch anschließen, nach meine ersten eindrücken ein zweischneidiges schwert. vor allem die kamera scheint ab und zu zu bocken, und die levels glänzen nicht gerade durch große abwechslung.
super fand ich aber die bullet-time-effekte, in der die fliegenden kugeln und die nahkampf-tricks wirklich sehr edel und stylisch ausschauen.

musik: ist über jeden zweifel erhaben. die soundeffekte sind cool und alle die originalen aus dem film, und die musik ist ebenfalls aus dem original-soundtrack, also im rock/techno-stil, trägt sehr zum herzrasen bei

das gameplay ist bis jetzt ganz lustig, im ersten level hetzt man z.b. durch ein altes postgebäude, und wird von seinem operator per handy immer da hingeschickt, wo´s weitergeht. teilweise bekommt man per sequenz eine anweisung, kämpft dann eine minute gegen gegner, betritt den nächsten raum und bekommt dann die nächste anweisung, wo´s hingehen soll, weil der aufzug zu dem man eigentlich musste jetzt doch kaputt ist usw. so kommt schon das "interaktiver-film"-feeling auf.
langweilig wirds auch nicht, mal füllt sich ein raum mit tränengas und ihr müsst unter zeitdruck über die dächer springen (wie im ersten teil des films), oder in zeitlupe an den wänden entlanglaufen und dabei die wachen abknallen. also, wie gesagt, alles bis jetzt recht stylisch gehalten, zumindest in der einen stunde die ich bis jetzt gespielt hab

übrigens gleich am anfang eine lustige parallele: ihr müsst zu beginn des spiels ein päckchen abholen. im film (der leider erst in einer woche anläuft) gibt neo zu beginn genau dieses päckchen für euch ab...alle die also nur ins kino gehen und das game nie spielen, haben also keine ahnung warum er das tut

das hacken ist auch ganz lustig, so lassen sich cheats freischalten, multiplayer-modi und trainingslevel können auch freigeschaltet werden. man kann mit trinity kommunizieren, tips der schauspieler bekommen und vieles mehr. das ganze ist im dos-stil gehalten, freut euch also auf jede menge "dir"s usw wenn ihr euch in euren gamecube hackt

mein erster eindruck ist also durchaus positiv. auch wenn die grafik sicher nicht perfekt ist, das ganze macht einen sehr durchgestylten eindruck, und der name "interaktiver film" scheint diesmal wirklich angebracht.

---

okay, nachdem ich mittlerweile das spiel so guz wie durch habe, muss ich meine wertung leider nach unten korrigieren.

das spiel hat einfach eniige levels, die den spielspaß enorm nach unten drücken, bei denen man froh ist wenn sie einfach nur vorbei sind. dazu gehören u.a. die levels in denen man autofahren muss, da ist die steuerung wirklich die schlechteste, die ich je gespielt hab.
auch einige levels (kanal-labyrinth) waren recht nervig, leider.

deswegen gibts von mir nur noch 7 statt 9...

Wertung: 7 / 10

Hinweis: Da die Game List in Echtzeit betrieben wird, ist uns eine unmittelbare Beitrags-Kontrolle technisch nicht möglich. Du hast unpassende oder doppelte Leser-Kommentare gefunden? Schicke uns eine wir kümmern uns darum!

Personal Game Lists:

Dieses Spiel ist in den Spielesammlungen folgender User vorhanden:

Anonymous, Drum Eagle, EVILPLAYER, Gaiden, Get_Lou, Linse, LordHelmchen, Luxemburg64, MYndscAPE, Mommbach, She-Ra, Shifty, Sorrow, Tenshu, Z2000, foobear, jaykay, petertohen, poelzer

Diesen Titel zu Deiner Sammlung hinzufügen

News-Berichterstattung:

Neuer Player´s Choice-Titel!
Vom 05 März 2004 - 09:10 Uhr

Bewertungen
Vom 16 Juni 2003 - 09:02 Uhr

Media Control Charts Mai 2003
Vom 03 Juni 2003 - 14:15 Uhr

Neues Matrix Spiel
Vom 03 Juni 2003 - 11:52 Uhr

Enter the Matrix Review
Vom 02 Juni 2003 - 13:13 Uhr

Releases von Infogrames
Vom 18 März 2003 - 21:03 Uhr

Neue Matrix Screenshots
Vom 18 März 2003 - 20:40 Uhr

Enter the Matrix
Vom 10 Februar 2003 - 09:53 Uhr

Boxart zu Enter the Matrix
Vom 24 Januar 2003 - 12:44 Uhr

Erste Screens zum Matrix-Game
Vom 19 Dezember 2002 - 22:06 Uhr