Nintendofans.de aktuell Archiv

Nintendo Switch: Release, Preis und erste Spiele

Das war sie also, die Nintendo Switch Präsentation Live aus Tokyo, die viele neue Details über Nintendos neue Heimkonsole ans Licht gebracht hat. Gleich vorweg können wir euch den Release-Termin nennen, der Weltweit am 3. März 2017 sein wird. 

Die Konsole wird dabei in 2 verschiedenen Bundles angeboten, die sich jedoch nur in der Farbe der beiliegenden JoyCons unterscheiden werden. Beide Bundles werden nach derzeitigem Stand ohne beiliegendem Spiel erscheinen und das zu einem Preis von etwa 299,99 Euro.


Als erstes gab man einen genaueren Blick auf die zwei JoyCon Controller, die an die Konsole angedockt werden. Diese verfügen auch über Gyro-Sensoren für Bewegungssteuerung, sowie einem neuartigem HD Rumble-Feature welches detailliertes haptisches Feedback gibt. Diese JoyCons gibt es in den Farben Grau, Neon-Blau und Neon-Rot. Der Online-Service wird bis Herbst kostenfrei angeboten, danach soll dieser kostenpflichtig werden. Preise oder ähnliches nannte man aber nicht.

Danach gab es eine Vorstellen von 1-2-Switch, einer Art Minispiel, welches man mit den JoyCons gespielt wird und Wert darauf legt, auch ohne Bildschirm gespielt zu werden. Genaueres könnt ihr im nachfolgenden Video dazu sehen.



Im Vorfeld gab es schon ein Video auf dem Splatoon zu sehen war, jetzt wissen wir das es sich um den Nachfolger Splatoon 2 handelt, der im Sommer 2017 erscheinen soll. Dieser wird neue Arenen, Waffen und Items bieten sowie einem lokalen Multiplayer. Das ganze kann mit ProController oder via Bewegungssteuerung gespielt werden. Nachfolgend der Ankündigungs-Trailer.



Danach gab es ein wirklich interessantes Video mit Nintendos Vorzeige-Helden zu sehen. Super Mario bewegt sich dabei in neuen Welten und kehrt zurück zu seinen Wurzeln von Super Mario Mario 64 und Super Mario Sunshine. Super Mario Odyssey, so der Titel, wird eine Open World Hub bieten, von der aus der Klempner seine Abenteuer startet. Diese reale Welt erinnert an eine japanische Großstadt und versprüht seinen ganz eigenen Flair. Mario in einer realen Welt, wer hätte das mal für möglich gehalten... Der Release ist für Weihnachten geplant.



Die nächste, kurze gehaltene Neuankündigung ist der von Monolith Soft entwickelte, direkte Nachfolger zu Xenoblade Chronicles, der den Titel Xenoblade2 trägt. Einen Release-Termin gibt es dafür allerdings noch nicht. Hier findet ihr den beeindruckenden Trailer dazu.



Die letzte große Thema stellte das neue The Legend of Zelda Breath of the Wild dar, das pünktlich zum Release am 3. März 2017 erscheinen wird. Den fulminanten Trailer findet ihr gleich hier. Dieser zeigt auch, das zumindest die Nebencharaktere über Sprachausgabe verfügen werden.

 

Wer sich die komplette Präsentation anschauen möchte, findet nachfolgend das Video dazu.

  

Unserer Meinung nach hat Nintendo eine weitaus bessere Präsentation mit der Switch hingelegt, als seinerzeit mit der Wii oder gar der Wii U. Wie zu erwarten war dürfte Nintendo noch einiges zurückgehalten haben, um auf der E3 noch einmal richtig durchstarten zu können.Wie fandet ihr die Präsentation der Switch gelungen oder nicht? Schreibt und eure Kommentare dazu.

Finde ich interessant! (5)
Tommy @13.Januar.2017 - 07:20 Uhr - Weitersagen: VZ Facebook Twitter

Leser-Kommentare:

megamanfreak1980 und 4 Gäste interessiert diese Nachricht.

Zu dieser Nachricht wurden bisher 8 Kommentare abgegeben.

Gast
Verfasst am: 13.01.2017 - 07:32

Fand die Präsentation so Lala
Erst mal damit einsteigen dass online kosten wird. Wo haben die denn Marketing studiert? ^^
Eigenständiges FIFA ... sieht für mich danach aus als müssten die Entwickler wieder extra Würste machen. Ob das gut geht?...
Zelda ist einfach nur gigantisch .. mal sehen was ubi noch in der Hinterhand hat .. bin auf die HD joycons gespannt

Verfasst am: 13.01.2017 - 11:02

Bin bei SMO skeptisch. Einerseits fühlt es sich endlich wieder wie ein exploratives 3D-Mario an... andererseits hat die Stadt ein ziemliches "Sonic Unleashed/Sonic the Hedgehog'06"-Feeling...

Aber SMO und Zelda sehen zumindest vielversprechend genug aus, dass ich mir eine Switch zulegen würde. Die Wii U habe ich ja bis heute ausgelassen...

Verfasst am: 13.01.2017 - 12:18

Nach der Präsentation - für die ich heute extra kurz vor 5 aufgestanden bin - weiß ich auch noch nicht so recht. Habe sie mir vor ca. 45 Minuten vorbestellt. Also gekauft ist sie sozusagen. Aber ob sie damit an den Erfolg von Wii & Co. anknüpfen können? Versteht mich nicht falsch: Ich bin mir im positiven wie im negativen völlig unschlüssig.

Einige im YouTube Chat zur Präsentation haben gleich wieder angefangen, zu heulen, weil keine Specs veröffentlicht wurden. Keine Ahnung, was die sich davon erhoffen. Das Gerät wird auf jeden Fall schlechter als die Konkurrenz sein. Waren sie bisher immer, oder? Mich interessieren viel mehr die Innovationen sowie die Spiele (insbesondere der Spielespaß). Und es scheinen doch wieder einige Sachen dabei zu sein, auch wenn jetzt nichts völlig neues an Technik dabei ist.

Wird auf jeden Fall interessant. Und bis zum 3. März ist es ja auch nicht mehr so lange. $row[emotion]

Verfasst am: 13.01.2017 - 13:15

Mario, xeno und Zelda haben mich schon irgendwie in ihren Bann gezogen. Aber 299 ohne Spiel, nur 32gb speicher.. das dürfte wieder nach hinten los gehen. Spiel,ProController und SD Karte dazu, ist man schon wieder bei über 450 Euro, und das ist weit am massenmarkt vorbei.
Dafür bekommt man dann auch ne XOne plus 2 controller, 4 Spielen und hat 1tb Festplatte sowie 4k Player. Nintendos preis steht in keinerlei Verhältnis zum eigentlichen Produkt. So werden sie wiedee voll am Markt vorbei laufen. Eine Preissenkung im Herbst/Winter dürfte sicher sein!

Ansonsten war die Präsentation aber deulich gelungener als noch Wii und U.

Gast
Verfasst am: 13.01.2017 - 18:21

Puh, klingt alles ziemlich langweilig. Und dann sogar nur aufgewärmte spiele, für die man dann erneut einen vollpreis zahlen soll (mariokart, splatoon...). Selbst Zelda ist eigentlich nur aufgewärmt, da es ansich ein wiiu Spiel ist.

Ansonsten der übliche Nintendo Kram, viel zu wenig gute 3rd Party, kein VR, außer Zelda nur der übliche kinderkram von Nintendo... Wo ist goldeneye, fzero, ein vernünftiges starfox,...?

Und gab es nicht Meldungen, dass es noch große Überraschungen geben würde? Wo sind die?

Diese groß angekündigte Präsentation hätte man sich auch schenken können, dadurch entsteht doch nur Frust.

Verfasst am: 13.01.2017 - 23:30

Zusätzlich zur Konsole habe ich mir jetzt noch Zelda (nicht Limited - die geht noch nicht) und 1-2-Switch vorbestellt. Aber es stimmt schon: Wenn man noch zusätzliches Equipment dazu nimmt, wird es schnell sehr teuer. Lt. Amazon:
Joy-Con 2er-Set: 79,99 EUR
Joy-Con einzeln: 49,99 EUR
Nintendo Switch Pro Controller: 69,99 EUR
Nintendo Switch Joy-Con-Aufladehalterung: 29,99 EUR
Nintendo Switch-Tasche​ & -Schutzfolie: 19,99 EUR
Nintendo Switch AC Adapter: 29,99 EUR
Und dann natürlich die Spiele...

Verfasst am: 13.01.2017 - 23:53

Nun, ich haatte mich wirklich auf die Präsentation gefreut aber nun bin ich eher enttäuscht, kein VR der Controller erinnert mich an eine modifizierte remote für die Wii, nachdem bei dem Video im Oktober Dkyrim zusehen war, dachte ich es wird dazu irgend eine Ankündigung geben...die Spiele die gezeigt wurden waren sind voll uninteressant ausser Zelda, dieses Armed war der grösste Müll dann der Preis von 299,- $ den ich als schlechten Scherz empfinde und die Tatsache das das einzige was sich Nintendo von der Konkurenz abgeschaut hat ist das Online spielen nun Geld kosten soll. Ich dachte wirklich, das evtl.Battlefront, Battlefield oder irgendwas in der Richtung vorgestellt wird und die Spiele Auswahl mal wieder in Richtung Gamecube Zeiten geht evtl. wirds so sein aber nachdem man gemerkt hat worauf bei der Switch der Fokus gelegt wurde, denke ich es wird ähnlich wie mit der Wii U verlaufen oder sogar schlimmer

Verfasst am: 15.01.2017 - 01:23

Naja, wer Zelda als aufgewärmt empfindet und den Rest als Kinderkram schimpft,d er ist bei Nintendo dann auch wohk falsch ^^,

Dass VR nicht kommt war aber von Anfang an klar. Nintendo meinte die könnten die Switch erweitern und die forschen sicher dran, aber ich denke das is momentan einfach noch zu teuer. Gibt genug die sich über die 330€ für die Konsole aufregen, dann noch 399€ für VR und die Konsole wär gleich tot. Da wärs marketing strategisch schon besser die Switch erst mal 2 Jahre anlaufen zu lassen und dann VR als extra anzubieten.

Hinweis: Da die Leser-Kommentare in Echtzeit abgegeben werden können, ist uns eine unmittelbare Beitrags-Kontrolle technisch nicht möglich. Du hast unpassende oder doppelte Leser-Kommentare gefunden? Schicke uns eine wir kümmern uns darum!

Kommentar hinzufügen

Gast-Kommentare sind derzeit nur zu den allerneusten News-Postings möglich.

Du musst in unserem Forum eingeloggt sein, um das Kommentar-System voll nutzen zu können!