Controller Innenleben

Diskussionen rund ums NES und die Welt der Videospiele.

Moderatoren: Seppatoni, Yamato

Antworten
AndiT
Beiträge: 26
Registriert: Mo Feb 27, 2012 01:40

Controller Innenleben

Beitrag von AndiT » Do Mär 03, 2016 15:12

Hallo,
ich wende mich gleich mit noch ner Frage an euch:
Wenn man einen NES Controller aufmacht, dann siieht man auf der Platine an der Stelle an der die Knöpfe sind so eine schwarze gummiartige Beschichtung.
Liege ich richtig, dass das so eine Art leitfähiger Kunststoff ist? Mit Druck auf einen Button würde dann ein Kreis geschlossen werden?
Mein Problem ist, dass ich einen Controller habe der bei gewissen Tasten kaum/schlecht reagiert. Diese schwarze Beschichtung ist bei diesen Tasten teilweise abgegangen.
Würde ein Anbringen eines zB leitfähigen Klebers an den stellen der fehlenden Beschichtung das Problem beheben können?
Danke und liebe Grüße,

Benutzeravatar
Moosmann
Beiträge: 2284
Registriert: Fr Mär 21, 2003 15:15
Wohnort: Waldkraiburg
Kontaktdaten:

Re: Controller Innenleben

Beitrag von Moosmann » Fr Mär 04, 2016 19:29

Das die Beschichtung abgehen kann ist mir nicht bekannt. Am besten reinigst Du die Carbonflächen auf der Platine und die Plättchen unter den Gummi mit Isopropanol-Alkohol. Alternativ lassen sich die Kontakte VIELLEICHT mit selbstklebender Kupferfolie reparieren, da müsstest Du aber auch diese verlöten da sonst kein Kontakt.

AndiT
Beiträge: 26
Registriert: Mo Feb 27, 2012 01:40

Re: Controller Innenleben

Beitrag von AndiT » Mi Mär 16, 2016 11:50

Für etwaig Interessierte:
Es hat so wie oben beschrieben funktioniert.
Ich hatte kleine Folienblättchen abgeschnitten eines selbstkleibendes Kupferbandes und diese an einem Ende etwa 1mm umgeknickt, sodass auch ein Kontakt nach unten gegeben ist.
Wichtig ist, dass diese Plättchen eher länglich gehalten sind, da sie (zumindest bei mir) am umgeknickten Ende mit Paketklebeband auf der Platine fixiert wurden.
Diese Folienblättchen wurden somit an die betreffenden Stellen geklebt und fixiert.
Durch Druck auf die Controllertaste kann der Stromkreis somit wieder geschlossen werden und der Controller funktioniert wie neu.
Praktisch hat es sich erwiesen mit zwei Pinzetten und einer Nagelschere zu arbeiten.
Wie lange dieser "Pfusch" hält sei einmal dahingestellt.
Außerdem galt es mehrmals die Plättchen wieder abzunehmen und neue aufzukleben, da der Controller einige Male doch nicht gleich (gut) funktionierte - weiß allerdings nicht weshalb. Evtl. das Paketklebeband zu nahe im Zentrum, sodass der Kontakt gestört war, oder das Kupferband zu abgenutzt von der Arbeit?

Update: interessiert wäre ich noch an einer Bestellung von Ersatzteilen wie diese Controllergummieinlagen, Pinconnector,...
Kennt jemand einen guten shop mit guten Preisen und geringen Versandkosten nach Österreich?

Antworten