Spieletest: Nintendo Labo Fahrzeug-Set NSW

Screenshot Screenshot Screenshot

Weitere Infos

Releasedate:
14. September 2018

USK 6. unterstützt MyNintendo nicht kein amiibosupport

Mögliche Spielmodi: Handheld-,TV-,Tischmodus

Anzahl der Spieler: 1-2

Leser-Meinungen: Noch keine

Specials: keine

Plus / Minus

Positiv:
toller Bastelspaß
gelungene Modelle
Kreativspaß
Negativ:
schlichte Optik
Langzeitspielwert gering

Was erwartet euch in diesem Set?

Wie bereits Eingangs erwähnt, war einer der größten Kritikpunkte an den bisherigen Labo-Sets. Dass es nach dem Basteln einfach zu wenig gab, dass man mit den Sets anstellen konnte. Das Multi-Set hatte sich zu sehr darauf spezialisiert die verschiedenen Funktionen von Labo darzustellen und der Roboter darauf, dass es faszinierte mit Pappe einen Giganten zu bewegen. Aber unterm Strich blieb der eigentlichen Spielspaß mit den mühsam erstellten Sets einfach zu schnell auf der Strecke. Hier stellt sich die Frage ob Nintendo dazu gelernt hat. Doch bevor wir diese Frage beantworten, werfen wir einen kurzen Blick auf den Inhalt des Sets.
Wie unschwer zu erkennen ist, liegt der Fokus des Fahrzeug-Set ganz klar auf Mobilität. Und so könnt ihr im ToyCon 03 Set neben einem Gaspedal, ein Art Cockpit für Fahrzeuge, einen Joystick für Flieger und eine Steuereinheit für U-Boote bauen. Die Bauzeit der einzelnen Modelle variiert dabei extrem. So sind der Joystick und auch die Steuereinheit für das U-Boot recht rasch zusammengefaltet. Für das Cockpit samt Gaspedal solltet ihr allerdings wirklich mehrere Stunden an Bastelarbeit einplanen. Durch die sinnvolle Unterteilung ist es aber kein Problem sich schön schrittweise voran zu arbeiten.

Nach all euren Mühen wollt ihr natürlich auch Spaß mit euren Modellen haben. Beim Toy-Con 03 Fahrzeug-Set hat Nintendo zumindest ein Stück weit dazu gelernt. So setzt man auf eine Art Open World Konzept in dem ihr eure Modelle zum Einsatz bringen könnt. Das Ganze ist aber sehr einfach und kindgerecht gehalten. So könnt ihr nach dem Aufbau eine in Hexfelder eingeteilte Umgebung frei erkunden. Auf jedem Kartenteil gibt es hierbei viele kleinere Aufgaben zu erledigen und einiges zu entdecken. Einige von den Aufgaben können jeweils nur als Auto, Flugzeug oder U-Boot erledigt werden. Durch den Wechsel des „“Schlüssels“ in das jeweilige Modell Transformiert sich euer Buggy in ein Untersee-taugliches Gefährt oder eben in ein fliegendes Vehikel. In den meisten Fällen handelt es sich um einfach Bring,- oder Suchmissionen. Habt ihr genügend JoyCon zur Hand könnt ihr die Welt auch im Beifahrermodus zu zweit erkunden. Der zweite Spieler ist dann eine Art Schütze im Heck des Fahrzeugs.
Neben dem Abenteuermodus bietet das neue Set auch noch ein paar Minispiele in denen die Modelle zum Einsatz kommen. So gibt es zum Beispiel noch eine Rally, ein Slotcarrennen, eine Rennstrecke und den Kampfmodus. Alles in allem aber eher ein kurzer Zeitvertreib der an die zu knapp ausgefallenen Spiele der anderen beiden Sets erinnert. Somit bietet das Fahrzeug-Set einigen Spielspaß mehr als seine Vorgänger. Dieser ist allerdings unterm Strich auch recht schlicht und dürfte wirklich nur bei jüngeren Spielern gut ankommen.

Seite

1 2 [Fazit]

Fazit

Mit dem Toy-Con 03 Fahrzeug-Set liefert Nintendo solide Bastelkost ab. Der spielerische Wert ist durch das Open World Konzept im Vergleich zu den Vorgängern deutlich gestiegen. Dennoch bleibt die Langzeitmotivation der Knackpunkt des Konzepts. Sollte ein weiteres Set kommen, sollte sich Nintendo hier wirklich etwas einfallen lassen. Die Modelle an sich lassen sich einfach basteln und funktionieren hervorragend.

Grafik
6
Sound
6
Multiplayer
7
Gesamt
7.5

verfasst von „David“

Diesen Artikel teilen:

Vielen Dank an die Firma Nintendo für die Bereitstellung des Testmusters.
Letzte Aktualisierung: 08.Oktober.2018 - 21:34 Uhr