Spieletest: LEGO Worlds NSW

Screenshot Screenshot Screenshot

Weitere Infos

Releasedate:
7. September 2017

USK 6 keine Onlinefunktion Pro Controller unterstützt MyNintendo nicht kein amiibosupport

Mögliche Spielmodi: Handheld-,TV-,Tischmodus

Anzahl der Spieler: 1-2

Leser-Meinungen: Noch keine

Specials: Retail Version enthält die beiden DLC Classic Space! und Monsters!

Plus / Minus

Positiv:
unendliche Vielfalt
tolle Spielwelt
LEGO Paradies
Negativ:
keine Sortierfunktionen
repetitive Missionen

Sandkastenmodus

Neben dem Abenteuermodus steht euch noch der Sandkastenmodus zur Auswahl. In diesem steht euch bereits alles zur Verfügung und ihr werdet nicht mehr an der Hand genommen. Landet einfach auf einer der zufallsgenerierten Welten und tobt euch aus. Allerdings wird gerade hier ersichtlich, dass eine Such-oder Sortierfunktion dringend nötig gewesen wäre. So muss man sich oft wirklich sehr lange durch den riesigen Katalog an Steinen und Sets durchwühlen bis man etwas passendes findet. Hier werden sich wohl nur wirkliche Bastler und echte Fans die Zeit vertreiben wollen.
Allerdings kann man in dem Modus auf jeden Fall schon einmal sehen was der Abenteuermodus und somit das Spiel alles zu bieten hat.

Technik

Im Menü könnt ihr die Musik ebenso wie die Untertitel wahlweise An oder Aus schalten. Die Lautstärke der Geräusche lassen sich hier ebenfalls stufenweise regeln. Desweiteren könnt ihr die Bildschirmgröße anpassen. Wieso eine solche Option vorhanden ist erschließt sich uns allerdings nicht so wirklich. Insgesamt stehen euch vier Speicherstände zur Verfügung, so dass jedes Familienmitglied seine eigenen Abenteuer bestreiten kann.
Leider unterstützt das Spiel im Handheldmodus den Touchscreen nicht. Hier wäre es möglich gewesen einiges der Steuerung zu vereinfachen.
Auch wenn die Switchfassung visuell nicht mit den Versionen auf anderen Plattformen mithalten kann, so macht es doch einen optisch tollen Eindruck. Es gibt zwar immer wieder Objekte die plötzlich sehr Nahe an euch in die Welt ploppen, aber alles in allem ist die Umsetzung gelungen. So gibt es auch auf der Switch reflektierende Oberflächen, Schattenwurf und einen tollen Tag/Nacht-Zyklus. Durch einen Stufenlosen Zoom könnt ihr von der Ich-Perspektive bis weit nach außen vom Geschehen weg wechseln
Akustisch ist das Spiel stimmig hinterlegt und die deutsche Erzählerstimme ist absolut hervorragend. Auch wenn die Menüführung und die Anzahl der dort vorhandenen Optionen nicht unbedingt einsteigerfreundlich sind, so werdet ihr auf den Welten selbst immer wieder an die Hand genommen falls es mal nicht weiter geht.
Auch wenn die Ladezeiten stellenweise etwas länger sind, werdet ihr während dessen dennoch unterhalten. So scheint das Spiel während des Ladens die Welt zu generieren und auf euch vorzubereiten. Dies wird in Textform festgehalten und in witziger Form präsentiert.
Generell ist das Spiel mit viel Liebe zum LEGO-Detail und Charme aufgebaut. Schon alleine wenn eure sonst so steife LEGO-Spielfigur über heißen Lavaboden tänzelt zaubert es jedem ein Schmunzeln ins Gesicht.
Ihr könnt eure Abenteuer übrigens auch zu zweit erleben. Hierzu werden pro Spieler allerdings beide JoyCon benötigt. Wahlweise könnt ihr natürlich auch den ProController nutzen.

Seite

1 2 [Fazit]

Fazit

Als erfahrener Spieler wird man das Gefühl nicht los, dass man No Mans Sky spielt welches durch die LEGO-Klötzchen ein bisschen an Minecraft erinnert. Auch wenn diesem LEGO-Spiel die bislang immer als Zugpferde dienenden großen Marken von Warner und Co. fehlen, weiß es dennoch sich exzellent zu präsentieren. Die Welten sind groß und bieten schier unendliche Möglichkeiten des Bauens und Entdeckens. Für jüngere Spieler und LEGO-Fans bietet LEGO Worlds eine große Anzahl an Abenteuern und noch eine größere Vielfalt an Baumöglichkeiten. Wer den bunten Klötzchen also etwas abgewinnen kann oder auf der Suche nach einem humorvollen Abenteuerspiel ist, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Grafik
7
Sound
8
Multiplayer
8
Gesamt
8

verfasst von „David“

Diesen Artikel teilen:

Vielen Dank an die Firma Warner Bros. für die Bereitstellung des Testmusters.
Letzte Aktualisierung: 08.September.2017 - 21:36 Uhr