Spieletest: Kirby Star Allies NSW

Screenshot Screenshot Screenshot

Weitere Infos

Releasedate:
16. März 2018

USK 6 Pro Controller unterstützt MyNintendo nicht unterstützt amiiibo

Mögliche Spielmodi: Handheld-,TV-,Tischmodus

Anzahl der Spieler: 1-4

Leser-Meinungen: Noch keine

Specials: keine

Plus / Minus

Positiv:
viel Verwandlungsfähigkeiten
knuffiges Design
4 Spieler-Koop
Negativ:
zu kurz
zu einfach
teils nervige Musik
zu wenig neues

Ein leidiges Thema...

Kommen wir zu einem Thema das derzeit mal wieder stark aufkommt, den Schwierigkeitsgrad. Eins vorweg: uns ist durchaus bewusst das es sich bei Kirby generell um ein Spiel handelt, welches eine junge Zielgruppe anspricht.

Schon in der Demo war offensichtlich dass das neueste Abenteuer mit Kirby eher leicht ausfallen wird. Und das kann man letztendlich auch vom kompletten Spiel sagen. Nicht das man nur zahlreiche Sterne "hinterhergeworfen" bekommt für die man je 100 ein Extra Leben bekommt, auch der allgemeine Schwierigkeitsgrad vom Design als auch der Gegnerstärke her gesehen sind sehr niedrig angesetzt. Erst gegen Ende des Spiels nimmt das ganze etwas zu. Besonders das "Ende" dürfte im Vergleich zum Rest des Spiels dann aber für die jüngeren deutlich zu schwer ausgefallen sein. Nur als Vergleich, wir hatten nach dem Beenden des Story-Modus über 115 Leben auf unserem Konto und das obwohl der Umfang mit gerade einmal knapp 4 bis 5 Stunden geradezu gering ausgefallen ist.

Das ein Spiel wie Kirby über einen leichten Schwierigkeitsgrad verfügen darf, sollte klar sein. Nintendo sollte sich hingegen aber endlich auch mal Bewusst machen das es zahlreiche Erwachsene Spieler gibt die mit der Serie groß geworden sind und auch weiterhin daran teilhaben wollen, allerdings auch vom zu niedrigen Schwierigkeitsgrad abgeschreckt werden. Es wäre doch absolut kein Problem in das Spiel einen schwereren Modus zu implementieren, damit erfahrenere Spieler darin auch eine kleine "Herausforderung" finden. Wenn man sich denn schon dafür entscheidet das Spiel so extrem leicht zu designen. Schließlich gab es diese Möglichkeit früher doch auch, wenn auch nicht bei Kirby-Spielen. Würde man dies berücksichtigen gäbe es sicher Spieler die dann zugreifen, die jetzt in der Form das Spiel aber im Regal stehen lassen.

Und um noch zu Aussagen wie "Kirby war schon immer Leicht und Kurz" zu kommen... Ja das stimmt, aber das ist weder Grund noch Argument alles beim Alten zu lassen und nichts neues zu wagen. Und dies schließt eben auch nicht aus das man hätte wohl einen wählbaren höheren Schwierigkeitsgrad anbieten können. Immer mehr vom Immergleichen ist nichts besonderes, insbesondere wenn man mal sieht das Whispy Woods wieder mit an Bord ist. Ganze 3 Mal in ganz leicht abgeänderter Form... das zeugt nicht gerade von Kreativität. Und ebenso stellt sich die Frage warum ein Spiel für eine jüngere Zielgruppe so kurz sein muss? Bedeutet das, dass kleine Kinder keinen größeren Umfang wollen oder wird das immer nur als Argument der Entwickler angesehen...?

Anschließend muss man sagen das Kirby Star Allies für ein Vollpreisspiel von knapp 60€ eindeutig zu wenig bietet. Für ein Viertel weniger wäre das ganze wirklich noch vertretbar, denn es ist auch kein schlechtes Spiel. Schaut man sich allerdings den Umfang von Zelda: Breath of the Wild, Xenoblade Chronicles 2 oder Super Mario Odyssey an, dann fragt man sich wie ein Preis von selbigem bei Kirby Star Allies zu rechtfertigen ist.

Multiplayerspaß

Kirby Star Allies dürfte vorallem aus einer Gruppe von 3 bis 4 Spielern den höchsten Spielspaß aufkommen lassen, da man sich so nicht um alles allein kümmern muss - zumindest ein Großteil. Leider kann das ganze (Sowohl als Solospieler mit Computergesteuerten Gefährten als auch mit menschlichen Mitspielern) auch in zahlreichen Situationen etwas unübersichtlich werden, besonders wenn sich mehrere Gegner auf dem Bildschirm tummeln. Mit Hackmeister und Stern-Slam-Helden stehen zwei weitere Modi für Multiplayer-Duelle bereit die für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Als Solospieler wird man daran jedoch nur 2 bis 3 Durchgänge verweilen.

Schick und knuffig

Kirbys Abenteuer waren seit jeher bunt und überaus knuffig. Und das ist bei Star Allies keineswegs anders. Sämtliche Protagonisten sind liebevoll gestaltet und verleihen dem Spiel seinen einzigartigen Knuddelfaktor. Ebenso verhält es sich mit den Umgebungen der Unterschiedlichen Welten. Seien es die sich im Hintergrund bewegenden Lichtpartikel, Sterne, Sonnenstrahlen oder Wellen. Das ganze verleiht dem Abenteuer einen lebendigeren Touch und trägt auch zur gelungenen Atmosphäre bei, die allerdings weder Höhen noch Tiefen hat. Hier hätten wir uns mehr optische Abwechslung gewünscht, denn viele Levels ähneln sich optisch sehr und die letzte Welt besteht quasi aus Abschnitten die optisch jenen aus Welt 1, 2 oder 3 entsprechen. Das ist überaus schade, denn so wird das ganze doch etwas monoton.

Musikalisch muss man leider sagen, das es in keinem anderen Kirby-Spiel so unausgewogen war. Die Soundeffekte und "Rufe" von Kirby sind wie immer überaus passend, die Musikuntermalung schwankt jedoch zwischen stimmig, humorvoll bis hin zu extrem unpassend und nervig. Sind anfangs noch die wirklich gut klingenden und passenden Stücke zu hören, verlagert sich das ganze spätestens ab Welt 3 in die andere Richtung. Oft bekommt man hier Stücke zu hören die überhaupt nicht zum Spiel passen und so schlecht komponiert sind, das man die Lautstärke auf ein minimum reduzieren oder gar auf Lautlos stellen muss. Das ist sehr Schade, da der Wii-Ableger in der Hinsicht deutlich besser war.

Seite

1 2 [Fazit]

Fazit

Kirby Star Allies ist ein rundum gelungenes Abenteuer mit dem rosa Knödel. Jedoch hat es auch einige Schwächen. Dazu gehören der nicht wählbare Schwierigkeitsgrad, der zu geringe Umfang und die teils wirklich unpassende und nervige Musikuntermalung. Das Spiel bietet für ein Vollpreistitel einfach viel zu wenig. Abgesehen davon dürften die kleinen unter uns aber auf jeden Fall ihre Freude daran finden, alle anderen sollten vielleicht warten bis sie das Spiel irgendwo günstiger finden.

Grafik
8
Sound
7
Multiplayer
8
Gesamt
7

verfasst von „Tommy“

Diesen Artikel teilen:

Vielen Dank an die Firma Nintendo für die Bereitstellung des Testmusters.
Letzte Aktualisierung: 26.März.2018 - 11:53 Uhr